Albanien-Land der Shqiptaren Teil-2

Schnell im Hotel Bescheid gesagt, ein Bad am frühen Morgen – erstaunlich wie viele Albanois schon am Strand waren, Eselskarren wurden bestückt mit Früchten was der Garten hergibt, Fischer holten ihre Handnetze ein, Kinder spielten in der Morgensonne, der erste Espresso wurde gereicht, kleine Strandhunde aalten sich in der frühen Wärme, und ab zur Eisenbahn.

Ca. 1€ kostete die 1,5 Std. lange Fahrt, Komfort in den aus der frühen DDR stammenden Wagen – eine sehr saubere Toilette incl. -, offene da zerschlagende Fenster. Es gibt 4 Zugverbindungen von Durres, nach Tirana, Vlora, Pogradec und Shkoder. Durch Maisfelder, kleine Dörfer (kleine Haltepunkte) immer entlang der Autobahn ging die Fahrt. Natürlich mit Pappfahrkarte und Knipszange. hier weiterlesen